Samstag, 7. Oktober 2017

Buchrezension #48: Susanne Fülscher - Pasta Mista1 - 5 Zutaten für die Liebe

Dieses Buch habe ich als Vorabexemplar von vorablesen erhalten und da ich mit 'Der Teufel trägt Prada' aktuell sowieso nicht voran komme und die Rezi für dieses Buch bis zum 13.10. fällig ist, hab ich es jetzt zwischendurch (vom 28.09.-02.10.) gelesen. Am 29.09. ist es erschienen, wodurch ich es immerhin fast bis zum Erscheinungstermin geschafft hätte, das Buch zu lesen.


KLAPPENTEXT: Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der Beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-Jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, seine bildschöne Schwester scheint eine Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen.


KOMMENTAR: -


ERSTE SÄTZE: Alles ist irgendwie verkorkst an diesem Tag, von Anfang an. Der Föhn tut einen letzten Seufzer, als ich meine krausen Haare glatt  föhnen will, meine Lieblingsjeans dümpelt in den tiefen der Dreckwäsche, und als ich ungeschminkt und in schlabberigen  Egal-Klamotten in die Schule gehetzt komme, steht da Nastja Elena Schulz aus der 9b.


Verlag: Carlsen | Seiten: 311 | Preis: 12,99€ | Genre: Young Adult, Liebesroman | Ersterscheinungsdatum: 2017 | Originaltitel: Pasta Mista - 5 Zutaten für die Liebe | ISBN: 978-3-551-65025-2






WORUM GEHT ES?: Liv ist gerade mitten in der Pubertät und unsterblich in Justus verliebt - bis sie Angelo  zum ersten Mal sieht. Die neue Beziehung ihrer Mutter kann sie gar nicht gut heißen, denn bis jetzt hatten die beiden doch schließlich ein tolles Leben, oder nicht? Zudem mag Liv Sonia nicht besonders, denn die Italienerin sieht so unfassbar perfekt aus und muss zudem auch noch ständig im Mittelpunkt stehen. Zudem hat sie bei Angelo auf dem Handydisplay eine unfassbar schöne Blondine gesehen, die ihn ständig anruft.


MEINE MEINUNG: Das Buch kann ich an sich natürlich nicht so bewerten wie beispielsweise einen Thriller, da Young Adult nun mal immer etwas einfacher geschrieben ist und Liebesgeschichten einfach keine allzu hohe Spannung aufweisen. Trotz alledem mochte ich das Buch aber wirklich gerne. Man kann richtig mit Liv mitfühlen, die selbstironischen Selbstgespräche haben mir total gut gefallen und auch die Charaktere sind toll und gar nicht so flach beschrieben wir gedacht. Zudem könnte ich dank Livs Liebe zum Kochen doch tatsächlich als Kochmuffel selbst Lust bekommen, mal was Kleines zu machen. Die Reihe würde ich sehr gerne weiterlesen, bemängeln möchte ich allerdings, dass der nächste Teil erst im Herbst 2018 rauskommt und ich bis dahin wohl leider wieder fast alles vergessen haben werde.
Cover sowie Titel finde ich sehr passend, wobei mir beim Cover kleinere Gruppierungen der Motive etwas besser gefallen würden, die Haptik ist aber toll.







Kennt ihr vorablesen.de?


Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Die Website kannte ich noch gar nicht. Klingt nach ner wirklich interessanten Aktion. Wie lange hast du normalerweise Zeit zum lesen? Und gibt es da alle Genre? Bin ja so mehr der Sci-Fi, Soft Fantasy und Realismus Leser...

    Ich find das Cover sehr gelungen. Peppig aber gleichzeitig nicht etwas, was schon hundert Mal da war. Die Geschichte ist mir doch etas zu jugendlich aber klingt nicht schlecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachdem man das Buch erhalten kann, hat man 3 Wochen Zeit, um eine Rezi dazu hochzuladen. An sich gibt es alle Genres, aber es gibt natürlich nicht jede Woche von allem etwas, man kann aber ja einfach jeden Montag (da gibt es immer neue Proben) mal schauen, was einem zusagt.

      Löschen
    2. Kein Problem, gerne doch.

      Löschen