Samstag, 18. November 2017

Buchrezension #53: Nikolas Stoltz - Dream On-Tödliche Träume [Dream On-Reihe, Teil 1]

Die letzte Buchrezension liegt jetzt leider schon ein bisschen zurück. Das liegt daran, dass ich zum einen für dieses Buch einfach etwas länger gebraucht habe, zudem hatte ich für die Uni einiges zu tun, eine Beerdigung kam dazwischen und ich bin auch noch umgezogen.
Insgesamt habe ich also vom 30.10.-16.11. (also 20 Tage lang) dieses Buch gelesen, es handelt sich um ein eBook, welches ich ebenfalls durch vorablesen erhalten habe.


KLAPPENTEXT: Träumen per Knopfdruck! Die US-Firma DREAM ON hat eine vernetzte, virtuelle Traumwelt entwickelt, die sich absolut lebensecht anfühlt. Doch über das Unternehmen legt sich ein dunkler Schatten. Die Träumenden werden von ihren schlimmsten Ängsten heimgesucht und grausam gefoltert.

Der Traumdesigner Nick Quentin vermutet ein Virus im System und folgt der Spur durch die künstliche Welt. Doch damit gerät er selbst ins Visier eines skrupellosen Gegners, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Eine gnadenlose Treibjagd zwischen Traum und Realität beginnt…


KOMMENTAR: -


ERSTE SÄTZE: Er hetzte den endlosen Korridor entlang. Der Teppich verschluckte die Geräusche seiner hastigen Schritte, nicht aber den keuchenden Atem. Sein Verfolger war dicht hinter ihm, ihrer beider Schatten verschmolzen ineinander, die bedrohliche Präsenz des Gegners bohrte sich in seinen Nacken.


Verlag: FeuerWerke | Seiten: 360 | Preis: 0,99€ als eBook, 13,99€ als Taschenbuch | Genre: Thriller | Ersterscheinungsdatum: 2017 | Originaltitel: Dream On-Tödliche Träume | ISBN: 978-3-945362-31-0





WORUM GEHT ES?: Nick Quentin wird ein Job von Jack Cumberland verschafft, einem früheren Familienfreund. Nick soll für Dream On arbeiten, eine Firma, welche mithilfe eines Traumhelms das Träumen an jedem Ort ermöglichen möchte. Hierfür werden kurz vor Markteröffnung noch Traumdesigner benötigt, welche die Traumwelt einrichten und ein solcher soll auch Nick werden. Doch sofort ist er seinem Vorgesetzten Ian Farrow und dem Sicherheitschef Tyron Vale ein Dorn im Auge, diese dulden ihn nur aufgrund des hohen Status von Jack. Doch kurze Zeit später geschieht der erste Mord. Es sieht ganz danach aus, als ob dieser durch das Träumen zustande kam und es soll nicht bei diesem Zwischenfall bleiben.


MEINE MEINUNG: Die Idee des Buches fand ich total toll, die Umsetzung hat mir leider nicht so gut gefallen. Die Unterhaltungen waren meist unfassbar plumpt, sodass das Lesen keinen wirklichen Spaß gemacht hat. Zudem  fand ich die Charaktere doch sehr oberflächlich und klischeehaft (der Geheimnisvolle, der Nerd, der Freak, der, der ganz viel Pech hat). Als Filmvorlage ist dieser Roman sicher gut geeignet, dann werden aber hoffentlich die Gespräche besser ausgearbeitet.
Eigentlich soll es noch einen 2. Teil  geben, den werde ich allerdings nicht lesen.





Kennt ihr das Buch schon?



Montag, 13. November 2017

Project Pan Roulette Update #8

Auch in diesem Monat habe ich leider nichts leer gemacht, wodurch keine neue Kategorie gezogen werden darf. Hier wieder die Liste:


1. Item of your choice
2. Product in a palette
3. Deluxe sized item
4. Item in a color you don’t normally wear

5. Drugstore item
6. Highend Item
7. Cream product
8. Oldest Item in your collection
9. Perfume
10. Once of your most expensive items
11. Something hyped up on Youtube
12. Item from your favorite brand
13. Loose powder product
14. Something your have already hit pan on
15. Something in a previous project pan
16. New item in your collection
17. Something fun
18. Something purple
19. Lip product
20. Something you are loving now
21. Something you regret purchasing
22. Something you have never used before 
23. Item that was a gift
24. Product with beautiful packaging 
25. Something in a stick/tube
26. Something from an “indie” brand
27. Matte Product
28. Something glittery
29. Full sized item
30. Nail Polish
31. Single Eyeshadow
32. Bronzer
33. Chapstick/Lip Balm
34. Something shimmery 
35. Item you have a love/hate relationship with
36. Item in your favorite color
37. Maybelline item
38. Tarte item p2 item
39. Urban Decay item essence item
40. Sample product 
41. Something you haven’t used in over 1 year
42. Everyday staple item
43. A neutral colored item  
44. Something pink
45. Skincare item
46. Highlighter
47. Face primer
48. Something you want to buy a full size of/repurchase
49. 6 perfume samples
50. A product you dislike
51. Something orange


Hier also die 5 bisher verbrauchten Kandidaten:


Nummer 40=sample product:




paco rabanne 'Olympéa':
LEER bei Update #1
Dior 'Poison Girl':
LEER bei Update #1
007 'for women 2' EdP (0,7ml):
LEER bei Update #1
Chanel No. 5 EdT (1,5ml):
LEER bei Update #2
Tommy Hilfiger 'women' EdT (1ml):
LEER bei Update #2
Kenzo 'Flower' EdP (1,5ml):
LEER bei Update #2


Nummer 24=product with beautiful packaging:



natural products Lipbalm 'lemon+lime' (4,2g):
LEER bei Update #3
Ich habe, so wie ich es immer mache, auch noch alles von innen rausgeholt und somit noch mehr verbraucht als beim letzten Update. Die Lippenpflege war ok, brauch ich aber nicht mehr.



Nummer 28 = something glittery:





essence 'Circus Circus' TE #02 don't feed the tiger (2x4ml / ca. 3€):
LEER bei Update #4
Der wurde lediglich einmal für die Finger- und Fußnägel benutzt und schon war er leer. Wie schon gesagt, mochte ich ihn leider nicht.


Nummer 22=something you have never used before:





TCM Lipliner (0,6g):
LEER bei Update #4
Den Lipliner hab ich letzten Monat markiert (wurde als #4 benannt), wodurch ihr sehen könnt, dass mein Fortschritt sehr gleichmäßig war, nachdem ich meinen Artdeco Lip Lacquer endlich verbraucht hatte.


Nummer 12:  Item from your favorite brand:






Catrice 'prime and fine' Lidschattenbase (5ml / 3,99€):
LEER bei Update #6
Die Lidschattenbase war mittlerweile schon sehr dickflüssig, was das aufbrauchen schwer gemacht hat, aber sie ist endlich leer und ich bin mit meiner neuen (UD PP) deutlich glücklicher.


Und weiter geht es mit den 5 Produkten, die immer noch im Rennen sind:


Nummer 34=something shimmery:






p2 color fusion eye palette #040 Think about turquoise! (5,6g):
Tja, jetzt fehlt nur noch dieses kleine Eckchen, dann hab ich den Lidschatten endlich geschafft. Das wird traurigerweise tatsächlich der erste verbrauchte Lidschatten des Jahres, dieses Jahr bin ich echt nicht gut.


 Nummer43=a neutral colored item:





e.l.f. brightening eyeliner #black (ca. 1,5g):Hier möchte ich jetzt definitiv ein Lob von euch hören! Ich habe tatsächlich einen knappen Zentimeter Kajal geschafft. An Halloween habe ich einmal ein komplettes Augenmakeup + Lippen damit geschminkt. Während dieser Schminkaktion ist mir dann zudem ein Stück Kajal abgebrochen, weil ich wohl endlich zu dem Teil gekommen bin, der noch nicht super hart ist. Und da der Kajal jetzt endlich weicher ist, verbraucht er sich allgemein auch schneller. In diesem Jahr krieg ich ihn definitiv nicht mehr leer, aber ich bin immerhin wieder zuversichtlich, ihn in absehbarer Zukunft zu leeren.


Nummer 40=a colour you don't normally wear:





Gal 'Lipgloss Duo' (4g):
Hm, hier hat sich leider nicht allzu viel getan. Eigentlich schade, da echt nicht mehr viel geleert werden muss und ich gerne so langsam was anderes benutzen würde.


Nummer 42= everyday staple item:





Maybelline 'dream' samtig matt Foundation #30 sand (30ml / 6,99€):
Noch ein weiterer Monat, dann müsste auch die Foundation leer sein.


Nummer 21=something you regret buying:





Beauty Line Lidschatten (ca. 1,5g / 2,95€):
Den Lidschatten hab ich eigentlich echt benutzt, aber irgendwie hat sich am Füllstand nichts geändert. Vielleicht nächsten Monat.



Im kommenden Monat werde ich mir als Ziel setzen, den hellblauen Lidschatten sowie Lipgloss und Foundation endlich zu leeren, ich würde wirklich gerne endlich mal was Neues in den Kategorien benutzen (vor allem über ein neues Lippenprodukt freue ich mich sehr, ich bin allein schon so viel glücklicher mit dem neuen Lipgloss, den ich statt dem basic Gloss jetzt verwende, noch ein neues Produkt würde mir den Spaß am schminken sicher noch ein Stück mehr zurück geben).

Bisher genutzter Wert:
1. 'Dior Poison Girl'                                                                                         0,06€
2. paco rabanne 'Olympea'                                                                             0,05€
3. 007 'for women II'                                                                                        0,63€
4. Tommy Hilfiger 'woman'                                                                                   1€
5. Chanel 'No 5 L'Eau'                                                                                     3,13€
6. Kenzo 'Flower'                                                                                                  2€
7. Natural Products Lipbalm 'lemon+lime'                                                       1,50€
8. essence 'Circus Circus' TE Nagellack #02 don't feed the tiger                   1,50€
9. TCM Lipliner                                                                                                0,80€
10. Catrice Lidschattenbase                                                                            3,99€
 ________________________________________________________________________
                                                                                                                        13,66€


Wie verlief der letzte Monat bei euch? Konntet ihr etwas verbrauchen?



Samstag, 11. November 2017

Pan that Palette Update #09

Dieses Mal habe ich eendlich ein paar Erfolge erzielt. Allerdings können diese nun nicht mehr ganz so gut verfolgt werden, denn die Feinwaage, mit der ich immer gewogen habe, steht mir leider nicht mehr zur Verfügung. Also gibt's jetzt halt nur noch visuelle Erfolge (oder auch nicht):





Wie ihr seht, ist nur noch ein Minifitzelchen in der Ecke übrig, aber irgendwie komm ich wieder mal nicht zum schminken. Wird im November aber leer, egal, was kommt.
Das Highlight hier ist aber definitiv das linke schwarz! Seht ihr dieses wunderschöne silberne Pfännchen (entstanden durch das schminken an Halloween)?
Intro: 45,06g
Januar: 43,37g
Februar: 43,25g
März: 43,10g
April: 43,02g
Mai+Juni: 43,02g
Juli: 42,99g
August: 42,85g
September: 42,82g





Hm, insgesamt ist di Veränderung wohl nicht allzu groß, ich hab leider eine neue Highlighter-Palette, somit kam der Astor-Lidschatten etwas zu kurz, jetzt benutz ich ihn aber wieder fleißig.
Intro Astor: 14,08g
Januar Astor: 14,05g
Februar Astor:13,96g
März Astor:13,86g
April Astor: 13,74g
Mai+Juni Astor: 13,69g
Juli Astor: 13,66g
August Astor: 13,54g
September Astor: 13,46g

Intro essence: 13,72g
Januar essence: 13,66g
Februar essence: 13,49g
März essence: 13,39g
April essence: 13,23g
Mai+Juni essence: 13,16g
Juli essence: 13,10g
August essence: 13,03g
September essence: 12,97g





Den Beauty Line-Lidschatten hab ich zwar genutzt, man kann aber nicht wirklich einen Unterschied sehen. Dafür aber beim Avon Trio: Der Cremelidschatten wurde einige Male verwendet (hab ihn allerdings eher gleichmäßig verbraucht, somit sieht man nicht ganz so viel), der dunkle Ton hat mittlerweile echt eine gute Kuhle und beim mittleren Braunton sieht man definitiv, dass ich eine gute Menge verbraucht hab.
Intro Beauty Line: 21,08g
Januar Beauty Line: 21,07g
Februar Beauty Line: 21,02g
März Beauty Line: 21,00g
April Beauty Line: 20,95g
Mai+Juni Beauty Line: 20,94g
Juli Beauty Line: 20,91g
August Beauty Line: 20,83g
September Beauty Line: 20,76g

Intro Avon: 46,07g
Januar Avon: 45,37g
Februar Avon: 45,34g
März Avon: 45,32g
April Avon: 45,31g
Mai+Juni Avon: 45,31g
Juli Avon: 45,31g
August Avon: 45,31g
September Avon: 45,29g





Ihr könnt es wahrscheinlich fast nicht sehen, aber der helle Ton zeigt tatsächlich sein Pfännchen! Keine Ahnung, wie ich das geschafft habe, denn eigentlich sollen in dem Duo 3,5g enthalten sein und somit hab ich vermutet, dass das Pfännchen deutlich tiefer als beim anderen essence Lidschatten ist. Zudem hab ich den Ton nur einmal für den Innenwinkel verwendet und schon war das Pfännchen zu sehen. Das Duo wird nächstes Jahr also wohl definitiv leer (dieses Jahr war das Ziel ja nur, das Pfännchen zu erreichen). Der graue Lidschatten wurde wieder ein wenig benutzt, aber man sieht keinen Unterschied.
Intro essence: 16,22g
Januar essence: 16,17g
Februar essence: 16,17g
März essence: 16,14g
April essence: 16,14g
Mai+Juni essence: 16,13g
Juli essence: 16,13g
August essence: 16,13g
September essence: 16,13g

Intro MPK: 21,84g
Januar MPK: 21,84g
Februar MPK: 21,79g
März MPK: 21,78g
April MPK: 21,76g
Mai+Juni MPK: 21,75g
Juli MPK: 21,75g
August MPK: 21,74g
September MPK: 21,74g


Das essence Quattro hab ich nun tatsächlich aus dem Projekt genommen. Ich benutze es sowieso nicht, weil ich erst mal ein paar der andere Lidschatten leeren möchte.


Ich bin mit 2 neuen Pfännchen wirklich überaus zufrieden.


Läuft es bei euch auch endlich mal wieder gut?



Samstag, 4. November 2017

Aufgebraucht im Oktober 2017

Dieser Monat lief doch wieder ganz ansprechend, da ich aber umziehe, habe ich auch sehr stark versucht, ein paar Kleinigkeiten zu verbrauchen:






Tatsächlich auch mal wieder volumenmäßig etwas mehr, was definitiv beim Umzug helfen wird!




Zahnpflege
Theramed 'Original' Zahncreme (100ml / ca. 2€):
Hab ich als Kind immer benutzt, find ich mittlerweile aber nicht mehr ganz so toll. Hat bei mir auch wieder eine leichte Schleimbildung verursacht.



Haarpflege
Kür Shampoo 'Weizenprotein' (300ml / ca. 2€):
Der Geruch war in Ordnung, allerdings hat es meine Haare nicht sonderlich schön gemacht und Haarausfall verursacht.
Batiste Trockenshampoo 'divine dark' (200ml / ca. 4€):
Wird immer nachgekauft, da es super riecht, toll wirkt und keinen hellen Schleier hinterlässt.
taft 'Power' Haarlack (75ml / ca. 1€):
Den Geruch mochte ich nicht und der Haarlack ist mir deutlich zu stark.



Gesichtspflege
essence purifying nose strips (3 Strips / 1,95€):
Die werden immer nachgekauft.



Körperpflege
Schaumbad (0,7l / selbst gemacht):
Das hat meine Schwester mir letzter Jahr zu Weihnachten gemacht, weshalb ich es verbrauchen wollte. Roch ganz ok, war aber sehr dünnflüssig.
Epsom Salz (500g / ca. 5€):
Das Eimerchen habe ich nicht 3h von meinen Eltern hierher gebracht, wurde aber im Badewasser verwendet, wobei ich keinen Unterschied festgestellt habe (da waren aber auch nur 2 Anwendungen drin, man muss es wohl häufiger anwenden).
Balea Dusche&Creme 'Vanille&Cocos' (50ml / ca. 0,50€):
Der Geruch hat mir gut gefallen, würde ich also vielleicht nachkaufen (falls  es das überhaupt noch gibt?).
Kneipp Aroma-Pflegedusche 'Sei frei, verrückt und glücklich!' (8ml / kostenlose Probe):
Roch sehr gut, hat aber nicht so schön geschäumt und ist mir zu teuer.
ebelin Nagellackentferner 'acetonfrei' (200ml / ca. 2€):
Den kauf ich immer nach, ein neuer steht also schon bereit.
Sanft&Sicher 'Cashmere Deluxe' Feuchtes Toilettenpapier (5 Tücher / kostenlose Probe):
Da ich ja gerade kurz vor dem Umzug stehe und die große Packung sowieso leer ist, hab ich mal versucht, die kleinen (insgesamt 3 Stück) zu verbrauchen. Gefallen mir sehr gut, da sie weich sind und gut riechen.
Balea Seife:In der Folie war die Tannenbaum-Seife aus dem Adventskalender. War nichts Besonderes.


Düfte
Playboy 'VIP' EdT (30ml / ca. 12€):
Hielt nicht besonders lange an und roch auch etwas langweilig nach einem frischen, leicht edlen Duft.
Paco Rabanne 'Lady Million Privé' EdP (1,5ml / kostenlose Probe):
Hat mir deutlich besser als das Original gefallen, da hier eine gewisse Schwere mit drin ist. Würde ich nicht selbst kaufen, aber mich, falls ich es geschenkt bekomme, sehr freuen.
Lancôme 'La vie est belle' L'Eau de Toilette florale (1,2ml / kostenlose Probe):
Roch meiner Meinung nach genau gleich wie das Original. Ich finde den orientalischen Duft nicht schlecht, aber mittlerweile riecht einfach jede 3. Frau danach, wodurch das Parfüm leider seinen Reiz verliert.


Dekoratives
essence 'instant matt' make-up setting spray (50ml / ca. 3€):
Bin mir nicht so ganz sicher, ob das Spray was gemacht hat. Würde ich deshalb nicht mehr kaufen.
basic Lipgloss (ca. 5ml / ca. 2€):
Das hier ist mein ältestes Kosmetikprodukt gewesen (weit über 10 Jahre alt) und ich habe es endlich geschafft, es zu leeren. Die Farbe war ok, aber ich mag Lipglosse einfach nicht sonderlich gerne, weswegen ich sehr froh bin, mal wieder einen (und auch noch den ältesten) zu verbrauchen.


Insgesamt waren es dieses Monat also 17 Produkte, die Aufteilung sieht folgendermaßen aus:

5 | 8 | 4


Wie sah euer Monat aus?



Mittwoch, 25. Oktober 2017

Buchrezension #52: Natalie Tielcke - Mordsmäuschenstill

Dieses Buch wurde vom 24.-25.10. gelesen, hier war ich also mal wirklich flott, allerdings hatte das Buch auch nicht gerade viele Seiten. Hierbei handelte es sich wieder mal um ein Rezensionsexemplar von vorablesen in Form eines eBooks, welches mir wirklich gut gefallen hat:


KLAPPENTEXT: Psychologin Hanna ist tot. Ermordet im eigenen Badezimmer – mit einem Golfschläger. Die Polizei tappt im Dunkeln und vor Hannas Praxis treffen verzweifelte Patienten aufeinander. Ist einer von ihnen der Mörder? Ein Motiv hätten sie alle: Nele, Sascha, Jenny und Finn. Doch dann beginnen die vier Schlafgestörten auf eigene Faust zu ermitteln – und das auf ziemlich unkonventionelle Weise.


KOMMENTAR: -


ERSTE SÄTZE: Es war ein Abend wie jeder andere auch.  Und eine Fahrt wie jede andere auch. Eigentlich. In eine schicke Gegend. Eine Frau abholen. Sie irgendwo hinfahren. Kein Problem. Eigentlich. Machte er gerne. Klar war Taxifahrer nicht sein Traumjob. Er hatte Meeresbiologe werden wollen. Oder Popstar. Aber trotzdem hatte er ein gutes Leben. Ein sehr gutes Leben. Eine liebe Frau, tolle Kinder, nette Freunde, ein Dach über dem Kopf, der Familie  ging es gut. Und dafür arbeitete er gern. Das ließ ihn gut schlafen.Warum musste der Penner ihm ausgerechnet heute Abend eine Waffe ins Gesicht halten?


Verlag: be thrilled | Seiten: 197 | Preis: 2,99€ als eBook, 12,99€ als Taschenbuch | Genre: Krimi, Komödie | Ersterscheinungsdatum: 2017 | Originaltitel: Mordsmäuschenstill | ISBN: 978-3-732252-788





WORUM GEHT ES?: Die Psychotherapeutin Hanna ist tot, doch den Täter kennt nur ihn. Ihre Patienten, allesamt mit Schlafstörungen belastet, werden auf den Fall aufmerksam. Zunächst möchte nur die schüchternen Jenny erfahren, was mit ihrer Therapeutin passiert ist, doch nach und nach schließen sich immer mehr ihrer Patientin an, die allerdings allesamt unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn der Täter hat es auch auf einen von ihnen abgesehen.


MEINE MEINUNG: Zu Beginn war ich mir nicht sicher, ob mir dieses Buch wirklich gefallen würde, da ich Krimis nicht sonderlich gerne mag. Doch gleich zu Beginn zeigt das Buch, dass es nicht nur spannend (denn es müssen einige Geheimnisse gelüftet werden), sondern auch mit überaus viel Witz geschrieben ist, zudem enthält es eine kleine Brise Erotik. Die Protagonisten waren zwar nicht extrem tief ausgearbeitet (was bei der Seitenanzahl aber auch fast unmöglich ist), aber auch nicht flach dargestellt, jeder hatte seinen eigenen, ganz unverwechselbaren Charakter. Jedes Kapitel handelt dabei von den Geschehnissen eines Protagonisten und da die Kapitel recht kurz gehalten sind, kommt man eigentlich auch nicht durcheinander. Das Buch hat mir trotz (oder gerade wegen) seiner Länge und der daraus resultierenden fehlenden Langeweile wirklich gut gefallen, würde ich auf jeden Fall nochmal lesen!




Kennt ihr Natalie Tielcke und ihr anderes Buch 'Kaltes Verlangen'?



Dienstag, 24. Oktober 2017

Buchrezension #51: Philippe Brenot & Laetitia Coryn - Sex Story-Eine Kulturgeschichte in Bildern

Dieses Buch wurde vom 19.-23.10. gelesen, was ok ist, da ich das Buch aufgrund seiner enormen Größe (ungefähr wie ein Kochbuch) nur zu Hause gelesen habe. Das besondere an diesem Buch ist die Darstellung, denn alles wird im Comicformat dargestellt. Auch dieses Buch habe ich über vorablesen als Rezensionsexemplar erhalten:


KLAPPENTEXT: Was sie schon immer über Sex wissen wollten...
Seit Beginn der menschlichen Zivilisation bestimmt die Sexualität unser Leben. In unserem Alltag ist sie omnipräsent. Aber was wissen wir wirklich über sie? SEX STORY wirft einen höchst vergnüglichen und informativen Blick auf die Geschichte der Sexualität von den Anfängen der Menschheit bis zum digitalen Zeitalter.


KOMMENTAR: Verführerisch, lehrreich und sehr unterhaltsam.
LE PARISIEN


ERSTE SÄTZE: SEX STORY öffnet uns die Tür zu wohlgehüteten Geheimnissen und missverstandenen Anekdoten, um eine Geschichte zu erzählen, die man uns lange vorenthalten hat: die vom Sex und von der Liebe. Wie wurde unser animalischer Sex menschlich? Wann gab es das erste Paar? Woher kommt die Scham? Die Erotik? Und die Liebe, diese dem Menschen so wichtige Angelegenheit?


Verlag: btb | Seiten: 197 | Preis: 18,00€ | Genre: Erotik, Sachbuch | Ersterscheinungsdatum: 2017 | Originaltitel: Sex Story. La première histoire de la sexualité en BD | ISBN: 978-3-442-75744-2





WORUM GEHT ES?: Sex Story erzählt die komplette Geschichte der Sexualität. Angefangen beim Ursprung, der Überführung der Primaten zum Mensch. Weiter geht es über Babylon, Ägypten, Griechenland und Rom bis hin zum Mittelalter, der Renaissance und zum 19.-21. Jahrhundert. Während der Abarbeitung der gesamten Epochen werden viele Vorlieben großer Herrscher, skurrile Verbote und Sexualpraktiken erklärt und bildlich dargestellt. Zudem werden zum Schluss noch einige Begrifflichkeiten (Liebe, Perversion, Prostitution etc.) erklärt.


MEINE MEINUNG: Das Cover finde ich zwar einfach gehalten, aber doch sehr ansprechend. Die Bilder sind alle toll gezeichnet und sehr gut zu erkennen, unterstreichen dabei immer den Text. Das Comicformat war zu Beginn gewöhnungsbedüftig, hat mir aber dann wirklich gut gefallen. Durch dieses Buch habe ich tatsächlich sehr viele Fakten gelernt, die ich sonst wohl nie erfahren hätte, besonders gut hat mir das Kapitel über die Ägypter gefallen. Negativ fand ich allerdings, dass extrem viele Fachbegiffe benutzt, aber nie erklärt werden, ein Register hätte große Abhilfe verschaffen. Insgesamt werde ich das Buch aber bestimmt mal wieder zur Hand nehmen und etwas nachlesen.





Habt ihr von dem französischen Bestseller schon gehört?


Das Buch wurde mir kostenlos vom btb Verlag zur Verfügung gestellt.